Preisgekrönte Initiative

 

ECR-Award, Deutscher Verpackungspreis und Bundespreis Ecodesign: Die Recyclat-Initiative ist mit drei Preisen ausgezeichnet worden. Die Idee des Upcyclings von haushaltsnahem PET-Müll in Verbindung mit Partnern in einer bisher einmaligen Wertstoffkette ist bei Branchenpartnern und Verbrauchern auf gute Resonanz gestoßen.

Das Konzept der Recyclat-Initiative basiert auf den Komponenten High-Tech-Innovation, Upcycling, neuen Prozessen/Rezepturen, Kooperationen sowie dem Gedanken der „Open-Innovation“. Die Rezeptur für das PET-Material ist neu geschaffen worden und musste den hohen Vorgaben der Nutzung hinsichtlich Form, Funktion und Haptik entsprechen. Das auf den ersten Blick unveränderte Erscheinungsbild der bekannten Verpackung wie zum Beispiel der Frosch Spülmittelflasche ist die gewollte Herausforderung und wichtig für die Akzeptanz beim Konsumenten. Die Marktreife ist mehr als bewiesen: Es wurden inzwischen 15 Millionen Frosch Reiniger mit Verpackungen aus 100 % Altplastik mit einem Anteil von 20% PET-Recyclat aus dem Gelben Sack abgefüllt und in den Markt gebracht.

 


 

Die Awards für die Recyclat-Initiative

 

ECR award

ECR-Award:
GS1 Germany

für Efficient Consumer Response. Jährlich prämiert der ECR-Award die Ideen und Innovationen von Unternehmen, die in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit anderen Partnern Produkte oder Prozesse entwickeln, die sich durch eine hohe Kundenorientierung und einen starken Fokus auf nachhaltiges Wirtschaften auszeichnen. Im September 2014 wurde die Recyclat-Initiative für herausragende Leistungen einer partnerschaftlich optimierten Wertschöpfungskette mit dem ECR-Award prämiert.

Der renommierte Preis wird jährlich in Nürnberg im Rahmen einer feierlichen Gala mit rund 400 Gästen aus dem Top-Management der führenden Industrie und Handelsunternehmen verliehen.

www.gs1-germany.de

www.ecraward.de


Verpackungspreis 2016

 

Deutscher
Verpackungspreis

Der internationale, branchen – und materialienübergreifende Leistungswettbewerb Deutscher Verpackungspreis wird jährlich mit dem Ziel vergeben, zukunftsweisende Lösungen und Entwicklungen für Verpackungen zu prämieren. Er wird von einer unabhängigen Jury seit 1963 jedes Jahr in fünf Kategorien vergeben. Ausrichter des Deutschen Verpackungspreises, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie steht, ist das Deutsche Verpackungsinstitut (DVI). An der jährlichen Gala in Nürnberg nehmen zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft teil. Bei dem Wettbewerb in 2014 wurden von 230 Einreichungen aus zehn Ländern 61 nominiert und 29 Innovationen prämiert. Der Verpackungspreis für die Recyclat-Initiative honoriert die konsequente Umsetzung einer Nachhaltigkeitsstrategie für wiederverwendetes PET mit dem Ziel zu 100 % auf Virgin PET zu verzichten und anstelle dessen recyceltes PET aus dem B2B-Bereich sowie dem Gelben Sack zu nutzen.

www.verpackungspreis.de


 

ECO Preis

 

Bundespreis
Ecodesign

Der Bundespreis Ecodesign wird seit 2012 jährlich vom Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt ausgelobt, um das Potential von Ecodesign in den öffentlichen Fokus zu rücken und Innovationen auf diesem Gebiet zu fördern. Der Bundespreis Ecodesign stellt Umwelt- und Designbewertung gleichberechtigt nebeneinander und zeichnet innovative Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus, die sich durch eine herausragende ökologische Qualität, einen innovativen Ansatz und durch eine hohe Designqualität auszeichnen. 2014 wurde der Bundespreis Ecodesign an die Recylat-Initiative verliehen: Für ein besonders innovatives und nachhaltiges Verpackungsdesign. Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks überreichte den renommierten Preis an Reinhard Schneider in Berlin.

www.bundespreis-ecodesign.de


 

 

 

 

 

„Die Anerkennung durch diese renommierten Preise freut uns sehr. Wir hoffen, dass so unser Anliegen noch bekannter wird und wir Mitstreiter für unsere Recyclat-Initiative und damit für noch mehr Nachhaltigkeit bei Verpackungen gewinnen können“ erklärte Reinhard Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter von Werner & Mertz bei den Preisübergaben in Nürnberg und Berlin.